Skip to main content

Für einige Kaffeespezialitäten wird aufgeschäumte Milch benötigt. Ist ein Milchaufschäumer nicht in die Kaffeemaschine integriert, kann er auch zusätzlich beschafft werden. Die Aufschäumer sind je nach persönlichem Anspruch in den verschiedensten Ausführungen erhältlich, angefangen vom batteriebetriebenen Handaufschäumer bis hin zum Aufschäumer mit Wasserdampfdüse.

Milchschaum entsteht durch das Aufschäumen von Milch. Ihre Fette und Eiweiße bilden Strukturen, die die Luftbläschen umschließen. Dabei sollte eine möglichst fettreiche Milch verwendet werden. Auch homogenisierte Milch begünstigt das Ergebnis.

Bei der Aufschäumung sollte mit möglichst kalter Milch begonnen werden. Der Schaum darf eine Temperatur von etwa 60°C nicht überschreiten. Das Milcheiweiß darf nicht gerinnen. Die Milch wird durch den Einsatz einer Wasserdampfdüse, eines Milchaufschäumers oder alternativ eines Schneebesens, Milchschaumtopfes oder eines Stabmixers mit Luft durchmischt. Soll der Schaum cremig sein, sollte man ihn sofort nach dem Aufschäumen verwenden. Ist eher ein stabiler Schaum erwünscht, sollte er vor der Weiterverwendung mindestens für eine Minute ruhen, damit er etwas trocknet.

>>> Kaffee


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!